tennisclub

Home
Nach oben
merantour

 

 

Am 5.9.1986 fanden sich im Dorfgemeinschaftshaus insgesamt 12 Personen zur Gründung des Tennisvereins ein. Der TCK war nunmehr neben dem TC Bad Marienberg der zweite Tennisverein in der Verbandsgemeinde. 
Schwierigste und wichtigste Aufgabe des jungen Vereins war neben der Mitgliederwerbung zunächst die Errichtung einer Tennisanlage. 1987 wurden zwei Freiluftplätze erbaut. Am 30.8.1987 konnte der Spielbetrieb aufgenommen werden.
In der anschließenden Wintersaison wurde an den Wochenenden in der Sporthalle Norken  Tennis gespielt. Trotz der aus heutiger Sicht behelfsmäßig anmutenden Verhältnisse hat so mancher hierbei sein Herz für den Tennissport entdeckt. Durch Schnupperkurse wurden zahlreiche neue Mitglieder geworben, so dass in der Sommersaison 1988 bereits rd. 120 Personen dem neuen Verein angehörten. In dieses Jahr fiel auch der mit viel Eigenleistung verbundene Bau des Clubhauses. Mitte September 1989 konnte dann zu einer großen offiziellen Eröffnung mit buntem Rahmenprogramm geladen werden.
Seit 1989 nimmt der TCK an den Medenspielen mit einer Herren und einer Damenmannschaft teil. 1994. 1994 folgten dann zwei Jugendmannschaften gemeinsam mit dem TC Hof. Zwischenzeitlich bestehen drei Herrenmannschaften und eine Damenmannschaft.
Resümierend ist festzuhalten, dass es der TCK innerhalb von nur 10 Jahren geschafft hat, eine ansehnliche Tennisanlage nebst Clubhaus "auf die Beine zu stellen" . Trotz des allgemeinen Rückganges des Tennisbooms -nicht zuletzt wegen der Deutschland fehlenden internationalen Spitzenspielern wie früher Steffi Graf und Boris Becker- hat sich im TCK ein "Grundstock" an Spielern gebildet, der die Fortführung des Vereins gewährleistet.